Project Description

Franz Schubert, Robert Schumann, Felix Mendelssohn, Franz Liszt, Richard Wagner, Anton Bruckner, Johannes Brahms: Die großen Namen der deutschen Romantik haben im Laufe der Zeit die Aufmerksamkeit, das Interesse und die Zuneigung der Musikliebhaber so weitgehend absorbiert, daß für die hinter ihnen in zweiter Reihe stehenden Tonkünstler nicht viel übrig geblieben ist.  Gleichwohl hatten Musiker wie Carl Reinecke, der langjährige Kapellmeister des Gewandhausorchesters und gefragte Lehrer, August Klughardt, der als Leiter des Opernhauses von Weimar in die Geschichte einging, oder Heinrich von Herzogenberg, der an der Königlichen Hochschule für Musik in Berlin Kompositionsunterricht erteilte, durchaus ihre schöpferischen Meriten, die sich bei näherer Inspektion als zeitlos erweisen.

Läßt man diese einst sehr geschätzten Persönlichkeiten nicht in den direkten Wettbewerb mit einem der »unsterblichen« Berühmtheiten eintreten, sondern eher das Gespräch miteinander suchen, können ganz erstaunliche Dinge geschehen wie in diesen Romantischen Verwandlungen, die ganz so klingen, als seien August Klughardts herrlich eloquente Schilflieder für Klavier, Oboe und Bratsche op. 28 und Heinrich von Herzogenbergs suggestive Legenden für Bratsche und Klavier op. 62 geradezu füreinander gemacht und stillschweigend so konzipiert worden, daß sie sogar dem Dänen Carl Nielsen einen harmonischen Platz zwischen sich einräumen und den beiden abschließenden Werken von Carl Reinecke wie selbstverständlich das Terrain bereiten können. Eines scheint hier in einer natürlichen Metamorphose aus dem andern zu folgen, die romantischen Töne der Oboe, der Bratsche und des Horns wirken wie immer changierende Licht- und Leuchteffekte – kurzum: Gemeinsam sind die Herren besonders stark.

Tracklisting

August Klughardt (1847-1902)
„Schilflieder“ nach Gedichten von Lenau – Fünf Fantasiestücke
für Klavier, Oboe und Viola op. 28
01 Nr. 1 Langsam, träumerisch
02 Nr. 2 Leidenschaftlich erregt
03 Nr. 3 Zart, in ruhger Bewegung
04 Nr. 4 Feurig
05 Nr. 5 Sehr ruhig

Carl Nielsen (1865-1931)
Canto serioso für Horn und Klavier
06 Andante sostenuto

Carl Nielsen

Romanze und Humoreske für Oboe und Klavier op. 2
07 1. Romanze. Andante con brio
08 2. Humoreske. Allegretto scherzando

Heinrich von Herzogenberg (1843-1900)
Drei Legenden für Viola und Klavier op. 62
09 Nr. 1 Andantino
10 Nr. 2 Moderato
11 Nr. 3 Andante

Carl Reinecke (1824-1910)
Notturno für Horn und Klavier op. 112
12 Andante non troppo lento

Carl Reinecke
Trio für Oboe, Horn und Klavier a-moll op. 188
13 1. Allegro moderato
14 2. Scherzo. Molto vivace
15 3. Adagio – Carl Reinecke
16 4. Finale. Allegro ma non troppo

TT 68:41

Künstler

Hansjörg Schellenberger, Oboe
Gérard Causé, Viola
Radovan Vlatkovic, Horn
Vadim Gladkov, Klavier

Pressestimmen

»Die Interpreten sind sämtlichst Meister ihres Instrumentes und kennen sich in dem Stil der Musik bestens aus. Dadurch wird das Anhören zu einem Genuss, zumal auch die Aufnahme keine Wünsche offen lässt.« ‘rohrblatt, 06/2008